Noch ein Mal…

Board Meeting fuer den Farmers‘ Market

IMG-20130902-00938Ordnungsgemaess, wie das hier viele tun, trafen wir uns bei Timmie’s (Tim Horton), einer urspruenglich kanadischen Kaffee/Bagel/Donut-Kette. Was in Nuembrecht frueher das Cafe Heckmann war, ist hier Tim Horton’s. Na ja, vielleicht nicht ganz. Aber Hinz und Kunz, Alte und Junge, Durchreisende und Einheimische sitzen dort ueber Kaffee aus Pappbechern, gruseligen Kaltgetraenken aus merkwuerdigen Plastikbehaeltnissen und suessen oder nicht so suessen Backwaren, mittags auch ueber Suppe. „Meine“ Maedels und ich hatten eine letzte Grossbesprechung, damit die Geschicke des Farmers‘ Markets in gute Haende kommen. Jetzt noch zwei Maerkte fuer mich, und dann ist das auch erstmal erledigt.

Und noch ein Mal…

IMG-20130903-00941Ziegenmilch am Muesli. In den Zeiten der Milchschwemme hatte ich die ueberschuessige Milch eingefroren und bin jetzt an den letzten Tueten. Da werde ich schon sentimental und manchmal ueberlege ich so vor mich hin, was es denn wohl in Deutschland fuer Milchziegen gibt… Ich klopfe mir dann aber sofort mental auf die Finger. Und gucke stattdessen Webseiten von Hundezuechtern an. Der Mensch braucht Optionen.

IMG-20130903-00946Draussen gibt es auch schon ganz viel Abschied. Gestern abend sassen wir, wie an jedem der letzten paar Abende, wieder draussen am Feuer und warteten auf die recht zahlreichen Fledermaeuse, als wir Zugvoegel hoerten. Bob erklaerte uns, dass es sich um White-Fronted Geese handelt, in Europa heissen sie Blaessgaense. Und waehrend wir noch so sassen, zogen Hunderte von diesen Voegeln ueber uns. Ob die mehr ueber’s Wetter wissen als wir? Sie kommen allerdings vom Nordmeer und muessen noch bis in den Sueden der USA, hatten also noch gut zwei Drittel oder so vor sich.

IMG-20130903-00948 IMG-20130903-00947Die Baeume veraendern sich langsam, das Wetter ist so, wie ich es am allerschoensten finde, sonnig, blau, frische Naechte, warme Tage. (Gerade schaue ich auf den Wetterbericht, und der sagt fuer morgen 28 Grad voraus. Ja, wer will denn sowas?)

Ich freue mich sehr auf Deutschland, aber ich bin auch wehmuetig, und sogar der Winter hier fehlt mir jetzt schon. Da kam die gestrige email sehr passend, die mir mitteilte, dass meinem Antrag auf Beibehaltung der deutschen Staatsangehoerigkeit stattgegeben wurde, und das nach nur sechs Wochen Bearbeitungszeit. Wow! Das nenne ich Service, denn genannt worden waren mir bis zu sechs Monate. Ich warte jetzt auf das Eintreffen der Urkunde, hoffentlich vor meiner Abreise, und dann werde ich den kanadischen Antrag losschicken. Auf der entsprechenden kanadischen Website werden derzeit 25 Monate als moegliche Bearbeitungszeit angegeben. Das wuerde ich aber lieber schneller haben…

Ein Gedanke zu „Noch ein Mal…

  1. SonjaM

    Der countdown läuft… Ist nicht ganz einfach, dass kanadische Leben wieder ‚einzurollen‘ und sich auf Deutschland einzustellen. Been there, done that.

    Das Wetter und das Licht ist hier im Schwarzwald allerdings ähnlich wie bei Dir auf der Homestead. Einstellige Temperaturen am Morgen, dann langsam aufwärmend bis Mitte zwanzig Grad. Ich versichere Dir, eine ländliche Gegend wird Dir die Umstellung einfacher machen 😉 Und hier (bzw. auch nebenan in Frankreich) gibt es vorzügliche Bio-Ziegenmilchprodukte…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.