5 nach halb 4 – 3:35 am

Es kommt mir so vor, als haette ich schon lange keine Sterne gesehen. In Vernon ein paar, aber hier bestimmt seit Wochen nicht – Sommer! Die Schnepfe fliegt umher und macht ihre Schwirr-Klaenge, der kleine Hund hat was wichtiges zu verbellen, aber zurückhaltend, ein Hahn kraeht, und jetzt fangen die Singvoegel an. Aah, und ein Moskito surrt. ansonsten ist es gaaaaanz still – wie schoen! Im Nord-Nordosten wird es deutlich hell, und ich brauche keine Taschenlampe. ‎Die Sterne verblassen, gerade schwebt die Fledermaus ein. Ach ja, und das Thermometer sagt 5 Grad, es ist – angenehm – frisch. Ich fahre jetzt unsere „workawayerin“ vom Bus abholen.
Feels‎ as if I haven’t seen stars in months – even though there were some in Vernon. Summer! The little snipe is making its funny sounds up in the air, the little dog has to bark at something, but not too enthusiastically, a rooster crows, and the songbirds are just beginning their morning rituals. And, of course, the odd mosquito has found me. Otherwise, and except for the rustling of the leaves in the breeze that has just come up – it is quiet, beautiful! In the north northeast, it is getting lighter, no flashlight needed, the stars are fading, the bat just came home. Thermometer says plus five – crisp! I’m on my way to town to meet the new „workawayer“ at the bus.

2 Gedanken zu „5 nach halb 4 – 3:35 am

  1. canadaeinfach

    Das habe ich gar nicht realisiert, dass ihr so weit nördlich seid. Das sind ja etwa eine Stunde Differenz zu uns hier mit dem Tagesanfang und zwei Stunden Zeitverschiebung. Schon unwahrscheinlich gross, dieses Land.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.