Dornröschen-Syndrom

Spinnen macht süchtig. Nachdem ich nun schon Vliese erworben, ein Spinnrad geliehen und diverses anderes kleinteiliges Zubehör geliehen und zusammengeschnorrt habe, investierte ich vor ein paar Wochen immerhin 19 Dollar in eine simple Handspindel. Die war aber dann doch so furchteinflößend, dass ich sie erstmal lange im Korb hab liegenlassen. Doch kürzlich, in einem Anfall von Courage, hab ich mir die Islandwolle geschnappt, sie auseinandergezogen (VOOOORSICHTIG!) und losgelegt, so gut ich konnte. Das ist nicht gut, aber es macht einen Riesenspaß.
Inzwischen habe ich auch Sassy begonnen zu kardieren, mit den Handkardern, um mehr zu lernen und rauszufinden, ob diese verflixten Knubbels vom Vlies, von mir oder vom Trommelkarder kommen. Ich weiß es immer noch nicht, aber Sassy lässt sich von Hand wunderhübsch kardieren und verwandelt sich dann in stahlgraue Wollwölkchen. Weil ich geizig mit meiner Wolle bin, weiß ich nun noch gar nicht, wie ich sie am effektivsten verarbeiten kann. Zum Spindel-Üben ist sie mir zu schade, noch, dabei wär sie wahrscheinlich prima dafür. Oh manno! Und natürlich finde ich jede Menge Internetseiten mit den wunderbarsten Anregungen. Meine derzeitige Favoritenseite ist Knitty, ein vierteljährlich erscheinendes kostenloses Online-Strick- (und Spinn-Magazin). Ich könnte mich kringeln über den Stil der Herausgeberin, und es gibt viele Appetit-machende Anregungen.
Nur, damit ihr mal wisst, was ich in meinem Dornröschen-Schloss hier so mache, wenn ich mich langweile.
Ach, und neulich habe ich eine Zwerghuhn-Eier-Lager von 19 gefunden – die hab ich alle ausgeblasen, nur anständige Farbe hab ich noch nicht gefunden. Mein erster Färbeversuch endete in rotbraun, nicht wirklich attraktiv. Aber für nächstes Jahr Ostern bin ich definitiv gut in der Zeit.

4 Gedanken zu „Dornröschen-Syndrom

  1. Nunki

    Sassy hin oder her: Der Filzberg hat ein neues Hobby. Ich nenne es: Straßen beleuchten. Er schleicht sich beim Abends-schnell-noch pinkeln-gehen nämlich mit Vorliebe durch fremde Einfahrten und löst überall die Bewegungsmelder aus. Wenn er danach besser schlafen kann, soll’s mir ja recht sein.

  2. elch

    warum soll der elsberg auch mal nicht die segnungen der modernen technik geniessen und erstaunliche dinge tun – zauberhaft sozusagen? 🙂

  3. elch

    und sassy ist natürlich der name des vlies-liefernden schafes – habt ihr wieder nicht aufgepasst, tztz!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.