Krabkheit als Chance

Oder: Der Sommer, der sich wie ein Winter auffuehrte.

Ich habe eine fette Erkaeltung, gefuehlt die fetteste seit Jahren. Das gibt mir die Chance, ohne schlechtes Gewissen bei schoenstem Wieder-Sommerwetter am Computer zu sitzen statt Gartengeraete zu schwingen.

Letzte Woche naemlich hatte das Sommerwetter Urlaub, stattdessen gab’s am 3. Juni das hier:

Naeh, wat hatten wir’n Spass! Zwei, drei Zentimeter nasser Schnee blieben mindestens den ganzen Tag liegen, es war kalt und usselig, und somit fehlen uns jetzt nur noch der Juli und der August als bisher schneefreie Monate. Der Chef hatte sich frei genommen, weil er an den Bienen arbeiten wollte, aber bei solchen Temperaturen will man ja keinen Deckel aufmachen. Ich hatte Termine in Grande Prairie, insofern wurden meine Plaene nicht durchkreuzt. Die Ziegen waren entsetzt. Wahrscheinlich gar nicht schlecht, dass ich mit dem Garten so weit hinterher hinke. Heute morgen zeigte das Thermometer uebrigens wieder nur 4 Grad, und jetzt sind die Tomaten draussen. Muessen sie durch!