A day at the market – 3

Die dame im hintergrund, mit mennonitischem haeubchen, verkauft spitzendeckchen, nachthemden mit spitze (aber hochgeschlossen) und mitteldecken (die hab ich noch nie leiden koennen!). Ich nehme an, der ganze kram kommt aus china. Zu meiner groessten verwunderung sind selbst juengere frauen begeistert von den artikeln.
Im vordergrund gibt es duftlampen mit zugehoerigen soja-basierten duftstoffen zu kaufen. Das ist hier sehr beliebt. Gluehbirne drin, wird eingestoepselt und schmilzt das sojawachs, so dass der (kuenstliche) duft abgegeben wird. Um diese jahreszeit unweigerlich zimt, nelken, muskat – pumpkin spice eben! Das system funktioniert wie avon, und ich habe mehrere „unabhaengige repraesentantinnen“, die sich bekaempfen. Dabei gehoeren sie eigentlich sowieso nicht auf einen „bauernmarkt“, finde ich. Sent on the TELUS Mobility network with BlackBerry