Silvester-Spaziergang

Irgendwo um’s Haus laeuft anscheinend nachts ein Elch. Die Hunde sind oefters in hellem Aufruhr, die beiden Grossen rennen abwechselnd bellend in den Wald, waehrend der wichtige Hund von einem sicheren Platz im Hof aus den Ueberblick behaelt und Anweisungen klaefft (so jedenfalls stelle ich mir das vor). Also habe ich mir, nachdem ich erfolgreich den Inverter wieder an’s Laufen bringen konnte, die Schneeschuhe untergeschnallt und mir meine Dosis Sonnenlicht fuer heute geholt. Der wichtige Hund liess es sich nicht nehmen, fuer mich spuren zu wollen, frei nach dem Motto „When the going gets tough, the tough get going.“ Bewundernswert, denn selbst Emmi versank bis an die Schultern. Gefunden haben wir jede Menge Elchspuren, aber auch andere, fuer mich leider nicht identifizierbare Spuren – ich wuenschte, ich waere Old Shatterhand oder so, dann wuesste ich nicht nur, was da rumgelaufen ist, sondern auch wann und in welcher Farbe. Auch ein Elchbett entdeckten wir. Und jetzt erholen wir uns und lassen den Tag ausklingen, ich mit Tee, die Hunde mit Knochen etc.

Meinen treuen und auch neuen Lesern wuensche ich ein sehr gutes neues Jahr und hoffe, so einige von euch im Maerz/April zu sehen. Ich freu mich schon!

Ein Gedanke zu „Silvester-Spaziergang

  1. SonjaM

    Während Ihr durch den tiefen Schnee gestapft seid, hat es hier natürlich bei Plustemperaturen geregnet. Ein frohes und gesundes Neues Jahr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.