Feuer-Update

In erster Linie fuer die lieben Menschen, die mich aus der Ferne fragen (danke fuer eure Sorge), ein kurzes Update. Fort Macmurray, das anscheinend immer noch mit spektakulären Bildern in den deutschen Nachrichten ist, liegt ca. 600 km nordöstlich von uns. Diese Feuer betreffen uns also definitiv nicht, so schrecklich sie auch sind.
Hier ist nach wie vor kaum Regen in Sicht, auch wenn die Temperaturen ein wenig gesunken sind und gestern schoene Wolken ueber uns zogen, die laut Gereon’s Einschätzung ca. 1 Mikrometer Regen hier liessen, wenn ueberhaupt. Mit jedem trockenen, womoeglich noch windigen Tag macht man sich mehr Gedanken. Und so informiere ich mich ueber die empfohlenen Vorbereitungen, sollte man wirklich das Haus in Eile verlassen muessen. Macht keinen Spass, scheint aber sinnvoll.
Ansonsten: Regentaenze bitte intensivieren 😉 ‎ So 10 cm, jeweils nachts und ueber vier bis fuenf Naechte verteilt, waeren schon sehr willkommen, aber auch 20 cm waeren wohl keine Katastrophe.