Ich spinne!

Hab total vergessen, ob ich von meiner neuesten Begeisterung überhaupt schon hier öffentlich erzählt habe. Egal. Hier kommt’s.
Letztens gab’s ja das Foto von der Alpakawolle, vielleicht erinnert ihr euch. Und das bekomme ich, säckeweise, wenn Gereon Schafe scheren war. Theoretisch müsste ich das sortieren, aber weil ich bestimmt 6 oder 8 Säcke voll hab, such ich mir was raus und wasche es. Dann sieht es (im Vergleich) so aus: Kommt ein ungeheurer Dreck raus, ist angeblich ein prima Dünger. Danach wird die gewaschene Rohwolle getrocknet und dann fängt der Spaß an: Ich zwirbele die Wolle büschelweise durch dieses Maschinchen, (einen Drum Carder, Trommelkardierer, keine Ahnung, wie das auf deutsch heißt), das mir reizende Kunden meiner Bücherei einfach so geliehen haben, weil sie es nicht nutzten. Inzwischen weiß ich, dass mal locker 250 Dollar wert ist! Aber das muss man diesen Kanadern hier lassen – großzügig mit sowas sind sie. Denn ich habe von den netten Morrisons auch ein anderes Kardier-Teil bekommen, so eine Art Pultkardierer, außerdem von anderen Nachbarn natürlich noch das unerlässliche Spinnrad (!) und noch mehr Handkardierer.
Wenn das dann jedenfalls durch das Maschinchen gedrimmelt wurde, kommen hinten reizende Puschelbärte raus, UND wenn ich die dann in Drink Crystals, so ein Getränkepulver (würde ich nie trinken!) koche, dann werden sie so wie rechts die auf der Leine. Isses nicht schön?
Ich hab einen Riesenspaß an diesen Wollpuscheln, hab auch schon schwarze in Alpaka, kann mich nur noch nicht entscheiden, ob ich sie verfilze oder verspinne. Davon dann mehr im nächsten Kapitel – vielleicht.
Zuletzt noch ein kleines Zicklein-Update: Klein-Nurejew (die Kleinen haben keine Namen, nein, keinesfalls, weil sie ja nicht bleiben sollen/können) übt schon Dehnen und Spitzentanz mit Mama als Balken: . Und man sieht, wer alles „Hier“ geschrien hat, als der liebe Gott die Ohren verteilt hat

5 Gedanken zu „Ich spinne!

  1. nunki

    und ich werd’s alles sehen! hurra! übrigens macht es mir gar nix aus, dass ein flieger in toronto notgelandet und ausgebrannt ist, ach was, nein, mir doch nicht, panik? so ein quatsch, ich bin ganz ruhig, fliegen macht spaß und ist total ungefährlich. *knieschlotter*

  2. elch

    jajaja, auch ich gucke da schon den ganzen tag dran vorbei. wir wollen aber bemerken, dass ein schlimmes gewitter war und andere unbilden, UND dass niemand umkam. ansonsten sage ich nur zincum valerianicum, oder sonst valium, endet auch auf „um“. uli würde wahrscheinlich bestätigen, dass sie sowas täglich üben und überhaupt da gar keine gefahr bestand.

  3. springtime

    und so statistisch gesehen find ich es beruhigend, wenn grad was passiert is – dann dauerts a weng, bis das nächste mal was passiert! fliegen is toll..man brauch dazu nix, was auf -um endet! alles was man braucht, is ne sinnvolle beschäftigung für zwischendrin!

  4. frau claudi

    hallo petra! bin seit langem mal wieder im net und sehe, daß dein pc wieder funktioniert! super. und noch superer ist, daß du jetzt spinnen kannst! sag mal, wie wäscht du denn die wolle ? mit der hand oder in der waschmaschine? und warscheinlich kalt, oder ? und wie kommst du denn auf die idee, die wolle mit so nem brausepulver zu kochen??? sieht aber wirklich schön aus, so rot. anna sitzt neben mir und fragt, wie es denn der lieben nini geht. sie würde soooo gerne mal wieder ein bild von ihr sehen. ach und runa, wann fliegst du denn nach kanada??? ich denke an dich und schlottere mit. aber es stimmt, uli meint auch immer das da gar nichts passieren kann, denn die püloten sind ja echt gut geschult und retten so ein flugzeug meistens recht gut. schließlich sitzen sie ja mit drin!!
    viele liebe grüße aus kulmbach!

  5. springtime

    WIR WOLLEN BILDA VOM KLAINEN HUUUUUND!!! hab ich von der reizenden braunen gestromten (schreibt man das so?!) 4-monate alten whippethündin erzählt, die ich beim joggen kennengelernt habe? sehr reizend…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.