Arbeit

Damit sich mal keiner wundert, mache ich es hier direkt oeffentlich: keine Weihnachtsbasteleien hier bei uns, keine Paeckchen, kein gar nix. Wie meist! Es ist zum Weinen, aber ich arbeite bis Weihnachten praktisch taeglich, und irgendwie hab ich mal wieder nix geschafft. Doch nach Weihnachten kann ja manches auch noch interessant sein.
Bilder hab ich auch noch nicht bis in die Buecherei geschleppt.
Gern wuesste ich jedoch, welche Elke kommentiert hat in einem Post von vor einigen Wochen. Elke frueher H. aus Nuembrecht, die ich auf meiner Klassenliste logischerweise nicht finden kann? Liebe Elke, falls Du das liest und immer noch Fragen hast, meine email ist mein Vorname at Nachname punkt net. Schreib mir doch mal!
Heute schneit es mal wieder vom Himmel hoch, sehr schoen! Leider hab ich Sommerreifen. Nicht so schoen. Der Van ist in Reparatur, kriegt ein Austauschgetriebe. Am wenigsten schoen… weil nicht umsonst zu haben. Doch die Nachfrage nach Honig ist gut, und ueberhaupt wollen wir optimistisch sein.
So, jetzt arbeiten.

Ein Gedanke zu „Arbeit

  1. Arne

    Ui ui ui, aber nicht zu viel arbeiten, wenns geht. Das ist nämlich ungesund.
    Ich weiß das, ich komme gerade von der Arbeit (06:17 Uhr), und fühle mich als sollte ich mich mal ins Bettchen legen.
    Kann ja nicht gut sein so was …

    Schöne Grüße!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.