Baufortschritte

Jawohl, es gibt sie, die Baufortschritte, und jetzt auch mit Schmackes. Doch von Anfang an.
Noch am 19., also als ich das letzte Mal schrieb, war naemlich eine Lieferung Baumaterial angekommen. Nun sind wir pleite, haben aber Isolierung und Plywood (Sperrholz) fuer den Fussboden und das Dach. Fuer die Innenverkleidung hat es noch nicht gereicht, also werden wir wohl eine Zeitlang in rosa Glasfaser-Woelkchen wohnen, gruselig, aber anscheinend nicht zu vermeiden. Ich gedenke, meine saemtlichen Stoffe rauszusuchen und an die Waende zu tackern. Tacker ist gekauft!
Weil unsere Autos streikten und das Material schwer war, kam ein Lieferwagen von Home Depot, einer natuerlich amerikanisch basierten Heimwerker- und Profi-Firma, wie es sie hier in rauen Mengen gibt. Kam mit einem lustigen Gabelstapler. lustiger_gabelstapler.jpg Das klappte ziemlich prima, und kurze Zeit spaeter hatten wir Isolierung in unserem Holzschuppen, daneben Winterfutter (Zucker) fuer die Bienen. isolierung_winterfutter.jpg Natuerlich hat die brave Frau Hoe. inzwischen auch Brandholz gestapelt. Man sieht nur die vordere von zwei Reihen! holzstapel.jpg Das Wetter war und ist bei alledem ueberwiegend wunderbar, bilderbuch-herbstlich woodshed_sep_07.jpg So beschlossen dann auch unsere Huehnerdamen, dass man bei so einem Wetter gut noch ein paar Kinderchen haben koennte. So kam die eine mit 9 Kueken henne_mit_9_kueken.jpg und die andere gestern (!) mit einem Kueken spaetes_kueken_2.jpg Unsere Ziegenburschen machen sich auch prima und stinken auch schon ein wenig bockig. lulu_sep_07_2.jpg orca_sep_07.jpg Leider bemerkten wir am Sonntag, dass der gute Billy nicht pinkeln konnte. Versuche, einen Tierarzt zu finden, der das haette operieren koennen fuer ein annehmbares Geld, schlugen fehl. Und der arme Bill aechzte und stoehnte und knirschte mit den Zaehnen. So musste er uns denn verlassen. Beim Ausnehmen konnten wir sehen, dass die Blase riesig war. Das waere nicht mehr lange gegangen. Dieses Problem tritt wohl bei Ziegenmaennern (auch und vor allem Kastraten) nicht selten auf. Jetzt versuchen wir, verschiedene Zusaetze zu fuettern, um das zu vermeiden. Ein von mir selbst nach Anweisung gemischtes Mineralfutter sieht vor dem Mischen z.B. so aus ziegenmineral.jpg Wuerdet ihr auch gern mal essen, oder???

So, aber jetzt aber der Bau. Gereon hat ja schon seit einiger Zeit ueberwiegend frei, und nachdem die House Raising Party mit Chef und Kollegen am letzten Wochenende wegen nicht fertiger Vorbereitung abgesagt werden musste, soll es nun dieses Wochenende passieren. Inzwischen ist die Anzahl der sich androhenden Kollegen auf zehn (10!!!) gestiegen. Ich bin total nervoes, muss unbedingt noch mit Nachbarin Margaret konferieren, die evtl. sogar bei der Verkoestigung helfen wuerde. (Sie lud mich am Mittwoch zum Sauerkrautmachen ein, das war lustig, und wir haben etwa 40kg Kraut eingestampft, 15 davon fuer uns. Es blubbert schon!!) Waehrenddessen haemmerte, bohrte und schraubte also der Herr Hoe. ohn‘ Unterlass. Die Ergebnisse in chronologischer Reihenfolge:
grundrahmen_haus.jpg eckverbindung_grundrahmen_2.jpg baufortschritte1.jpg baufortschritte2.jpg baufortschritte3.jpg Weil jedoch trotz dieser sichtbaren Forschritte zu erwarten ist, dass nicht alle Vorbereitungen getan sein werden bis Sonntag, kommt heute dankenswerterweise Thomas aus Webster angereist, um zu helfen. Und vielleicht kommen morgen noch Leute, die ich fluechtig aus der Buecherei kenne. Mal schauen. Hoffentlich krieg ich alle satt… und froehlich… und ueberhaupt…
Gestern abend haben wir wieder mit Zeichnungen und ausgeschnittenen Papierchen Fenster im Haus rumgeschoben – das macht Spass!! Bestelle mir natuerlich auch dauernd Buecher zu den entsprechenden Themen. JEDOCH: In Amerika sind so genannte Cabins auch gern mal 300 bis 500 qm gross. Da frage ich mich dann doch nach der Definition von Cabin oder Cottage oder so. Die spinnen, die Roemer! So schlicht und ergreifend wie wir will anscheinend wirklich niemand wohnen und leben, bzw. zumindest keine Buecher mit Bildchen drueber schreiben.
Arbeite heute aushilfsweise in der Buecherei, vielleicht kuesst mich darum die Muse so grad gar nicht.

2 Gedanken zu „Baufortschritte

  1. helga

    dieser ansehnlich große grundriß auf stelzen..- das neue wohnhaus ? bin ganz verwirrt.großoffensive dann morgen ?warte auf foto danach.

  2. elch

    ja, hab ich geschickt fotografiert, oder? ist naemlich nur 42 x 20 fuss, also 12.60m x 6m, und davon gehen am westende 2.40 und am ostende 1.20 jeweils fuer eine ueberdachte „veranda“ ab. der wohnraum wird also 9m x 6m sein, und gut die haelfte davon ueber-„loftet“. aber ich bin trotzdem ganz aufgeregt und freu mich wie doof! und ja, stelzen, helga, kannste dir ja vorstellen, von gereon handgeschweisst, also massivst!!! und natuerlich alles ohne zeichnung, alles ueberwiegend in seinem kopf.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.