Fruehling in Alberta…

Also ich meckere ja kaum ueber das albertanische Winterwetter. Die Nachbarin macht sich schon lustig ueber mich, weil ich den Schnee soooo schoen finde. Aber heute morgen, heute morgen koennte ich auch was anderes draussen gebrauchen. Meine Finger sind steif von einem kleinen Trip raus, um Frau Elch in den Baeumen auf der Suedseite zu entdecken, erfolgreich. Aber jetzt will ich wieder warm werden. Vor drei Tagen bekamen wir tatsaechlich Brennholz von einem Freund geliefert, wir waren so gut wie leer geheizt – das hat es noch nie gegeben! Aber ich fange mal im Winter an.

Mit der Kaelte hatten wir ja geuebt, das hat geklappt. Es wurde dann deutlich waermer, mit Temperaturen um die Null Grad und auch ordentlich drueber. Eindeutig Flip-Flop-Wetter.

IMG_2741

Ich beschloss, dass warme Unterwaesche jetzt nach hinten geraeumt werden kann und Socken zumindest im Haus ueberfluessig sind. Manchmal musste und konnte ich auch schon die Tuer auflassen – mir wird ja immer schnell warm, insbesondere bei meinen Backexperimenten.

IMG_2736IMG_2752

Draussen ist es in der Sonne ja immer schoen. Und an einem Sonntag sind wir alle, Menschen und Hunde, knapp vier Stunden durch den Schnee gestapft, um einen Weg zu bahnen. Das Abendessen war mehr als verdient! Und die Wanderung zum Biberteich ist die Anstrengung immer wert.

IMG_2740IMG_2746

IMG_2719

Fruehlingsanfang sah hier so aus.

IMG_2760IMG_2765

Matschige Strasse brauche ich so gar nicht, aber Weidenkaetzchen sind prima. Dann versprach uns der Wetterbericht wieder Schnee, und das hat prima geklappt… In den letzten zwei Tagen geschaetzte 10 cm Neuschnee, und mehr scheint in Arbeit. Im Moment kommt er schraeg von Westen, die Tiere sind so gar nicht beeindruckt, ich auch nicht. Auf dem „Schreib“tisch fand ich drei Tueten mit Sonnenblumensaat, die will ich jetzt im Haus anfangen, und Opas Tomaten auch. Wir reden optimistisch ueber Gewaechshausplaene und Gartenerweiterungen, aber im Moment muessen wir die Fuesse ganz still halten. Im Garten ist mein Trampelpfad zum Komposthaufen auf derselben Hoehe wie die Oberkante der Hochbeete! Flocken sind in der Luft, und das Thermometer scheint sich einfach herumgedreht zu haben. War das jetzt noetig?

IMG_2773IMG_2774

Aber drinnen ist es gemuetlich. Der neue Deckenventilator wird gleich die warme Luft im Haus verteilen, der Ofen bollert brav vor sich hin und trocknet dabei die Eierschalen. Die Huehner sind wieder voll in die Produktion eingestiegen.

IMG_2775IMG_2776

Ich muss mir jetzt mal ein schnelles Brotrezept suchen, damit es ausser kalten Reibekuchen von gestern noch was zu essen gibt. Fruehling machen wir dann ein andermal.

Ein Gedanke zu „Fruehling in Alberta…

  1. Sonja M

    Ach… Frühling. Endlich, auch bei uns (ok, es gibt noch immer Morgenfrost). Heute war der erste Tag, der diesen Namen verdient hat und die Zeitumstellung sorgt für mehr Licht am Abend… Liebe Grüße aus dem Schwarzwald.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s